Hightech Transfertag meets IHK-Technologieforum

 

28. September 2017 - Horizont 2020 Infotag in Potsdam: Intelligente Fertigung und Produktion

Rahmenprogramm für Forschung und Innovation "Horizont 2020" in den Bereichen „Nanotechnologie, Hochleistungswerkstoffe, Biotechnologie und fortgeschrittene Herstellung/Verarbeitung“ (NMPB) maßgeblich bestimmen.

Die intelligente Vernetzung der digitalen und physischen Welt steht hier im Rampenlicht - Industrie 4.0 als Schlüsselfaktor für innovative Produkte und Dienstleistungen. Konkret soll die Abhängigkeit von Energie und Rohstoffen sowie das Abfallaufkommen reduziert und das Meiste aus (sich neu formierenden) Wertschöpfungsketten herausgeholt werden.

Welche Entwicklungen und Innovationen für diese Prozesse benötigt werden und wie insbesondere mittelständische Unternehmen auf diesen Zug mit ihren Projekten aufspringen können, erfahren Sie am 28. September 2017 in Potsdam.

Experten geben detaillierte Informationen zu den künftigen Ausschreibungsthemen sowie Tipps zur Antragsstellung und relevanten Unterstützungsstrukturen. In themenspezifischen Workshops können Unternehmen zudem passende Kooperationspartner kennenlernen und mit den anwesenden Experten ihre Projektideen auf die Passgenauigkeit mit den anstehenden Ausschreibungsthemen abklopfen

Weitere Informationen und Anmeldung HIER

 

18.-23. September 2017 - Kooperationsbörse auf der Weltleitmesse für Metallbearbeitung EMO in Hannover

Die Weltleitmesse der Metallbearbeitung EMO zeigt die gesamte Bandbreite moderner Metallbearbeitungstechnik. Was die Zahl der Aussteller und der internationalen Besucher angeht, steht die EMO vor einem Rekordjahr.

Die B2B-Matchmaking-Plattform bietet den Ausstellern und Besuchern der EMO 2017 in Hannover die Möglichkeit:
• kostenfrei und effizient neue Kunden, Zulieferer oder Kooperationspartner kennenzulernen
• sich den übrigen Besuchern und Ausstellern online zu präsentieren
• vorab Profile spannender Teilnehmer auszuwählen und diese zu treffen

In 5 Schritten zu neuen Kontakten:
1) Eigenes Profil erstellen
2) Gespräche online buchen
3) Entscheiden Sie selbst: Wen wollen Sie treffen? Wann stehen Sie für Gespräche zur Verfügung?
4) Erhalten Sie Ihren individuellen Zeitplan vor der Veranstaltung
5) Treffen Sie ihre zukünftigen Kooperationspartner an Ihrem Stand oder in der Matchmaking-Area

Weitere Informationen und Anmeldung HIER

 

18. Oktober 2017 - Treffen Sie die Welt der Kunststoffverarbeitung auf der FAKUMA 2017 in Friedrichshafen

Neue Kontakte führen oft zu neuen Geschäftsmöglichkeiten. Die passenden Kontakte auf einer internationalen Leitmesse ausfindig zu machen, ist nicht immer leicht. Hier schafft das Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg Abhilfe und bietet im Rahmen der FAKUMA 2017 eine internationale Kooperationsbörse am 18. Oktober 2017, die es Unternehmen ermöglicht, in vorab gebuchten Gesprächen potenzielle Kooperationspartner kennenzulernen.

Optimieren Sie Ihre Messepräsenz, indem Sie bereits vor der Messe wissen, mit wem Sie wann und zu welchem Zweck sprechen werden. So können Sie in kürzester Zeit Akteure entlang der gesamten Prozesskette kennenlernen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit gezielt erörtern.

Schwerpunktthemen

• Biopolymere

• innovative Kunststofftechnologien

• Maschinen und Zubehör

• Industrie 4.0

Wie kooperieren?

• Geschäftskooperationen

• Kooperationen für Forschungs- und Entwicklungs-, und Innovationsprojekte

• Kooperationen für Technologietransferprojekte

Warum teilnehmen?

• Individuell: Potenzielle Gesprächspartner werden exklusiv von Ihnen vorab ausgewählt.

• Zeiteffizient: Diskutieren Sie erste Kooperationsmöglichkeiten in 15 Minuten.

• Intensiv: Das Enterprise Europe Network bietet passgenaue Begleitung vor, während und nach der Messe.

• Sichtbar: Als Aussteller können Sie die gebuchten Gespräche an Ihrem Stand wahrnehmen.

• Kostenfrei: Die gesamte Organisation und Durchführung wird vom Cluster Kunststoffe und Chemie Brandenburg sowie vom Enterprise Europe Network übernommen.

Ein sich anschließender Abendempfang rundet den Tag ab und schafft die passende Atmosphäre, um Gespräche mit zukünftigen Geschäftspartnern bei einem Glas Wein zu vertiefen

Weitere Informationen und Anmeldung HIER

 

16. November 2017 - Kooperationsbörse zu Nanotechnologien und Hochleistungswerkstoffen in München

Die Nationalen Kontaktstellen aus Großbritannien, Polen und Deutschland organisieren in Kooperation mit der Bayerischen Forschungsallianz GmbH (BayFOR) und dem Enterprise Europe Network ein Brokerage Event  mit Bezug zu Werkstoff- und Nanotechnologiethemen im Horizont 2020 Arbeitsprogramm 2018–2020.

Weitere Informationen und Anmeldung HIER

 

23. November 2017 - Kooperationsbörse Industrial Bridge in Stettin

Kooperationsbörse Industrial Bridge in Stettin

Diese Veranstaltung bringt Forscher und Firmen aus dem Industriesektor zusammen, vor allem aus der Metall-,
Transport-, Logistikbranche sowie maritimer Wirtschaft.

Die Teilnahme an der Kooperationsbörse lässt Unternehmen einen neuen Zugang zur grenzüberschreitenden Geschäftswelt finden, indem Sie neue Partner treffen - Exporteure, Importeure, Auftragnehmer etc.

All das dank eines aussagekräftigen Kooperationsprofils, welches auf der Internetseite der Veranstaltung hochgeladen wird und somit den gewünschten Partner erreichen lässt. So kann ein Geschäftsgespräch geplant und während der Veranstaltung durchgeführt werden.

Die Kooperationsbörse ermöglicht es Unternehmen, interessante Geschäftskontakte zu knüpfen. Gleichermaßen können innovative, technische Lösungen identifiziert und Antworten auf individuelle Unternehmensbedarfe gefunden werden.

Industrial Bridge 2015:
- 130 Konferenzteilnehmer aus Polen, Deutschland und Tschechien
- 60 Teilnehmer der Kooperationsbörse
- 140 Businesstreffen, darunter 57 international

Weitere Informationen und Anmeldung: HIER

 

 

Registrieren Sie sich für diese Veranstaltung
geöffnet bis 29 Sep 2017.
Veranstalter
Zeitplan
Anmeldung 28 Jun – 29 Sep
Gespräche buchen 30 Jun – 25 Sep
Veranstaltung 10 Okt
Details
Sprache Deutsch
Teilnahmegebühr Kostenlos
Veranstaltungsort Fraunhofer-Konferenzzentrum (Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP) | Am Mühlenberg 12 | 14476 Potsdam
Bilaterale Gespräche
Teilnehmer 40
Gespräche 7
Teilnehmer
Georgia 1
Germany 65
Poland 1
Gesamt 67
Profil Aufrufe
Vor Veranstaltung488
Gesamt488